Anleitung

Um ein Teil von Freifunk Hattingen zu werden ist nur wenig Anleitung, dafür aber lediglich ein „freifunk-fähiger“ Router und ein Internet-Anschluss notwendig. Wir empfehlen den TP-Link TL-WR841N WLAN Router als Einstiegsgerät für den Heimbereich (ca. 20 EUR); soll die Installation etwas professioneller erfolgen den TP-Link Archer C5 AC1200 der schon über Dual Band funkt (ca. 75 EUR).

Vor dem Einsatz muss bei jedem Router mit der speziellen Freifunk-Firmware „bestückt“ werden. Klingt kompliziert, ist es aber nicht – selbst ungeübte Benutzer können innerhalb von ~20 Minuten den ersten Router in Betrieb nehmen.

Die folgende Kurzanleitung ist nur ganz grob verfasst mit Links auf externe Seiten, bei Fragen helfen wir aber natürlich dennoch gerne weiter.

  1. Firmware herunterladen
    Mit einer sog. Firmware wird der Router „umprogrammiert“ und gleichzeitig mit allen nötigen Informationen zum Verbindungsaufbau mit dem Freifunk Ruhrgebiet ausgestattet. Diese Datei ist immer Router-spezifisch und kann nicht beliebig gewählt werden – hier ist äußerste Vorsicht angebracht. Alle verfügbaren Downloads sind hier zu finden: Freifunk Firmware Hattingen.

    Bitte achtet peinlich genau darauf, die richtige Hardware-Revision auszuwählen. Zwar ist es normalerweise nicht möglich, eine falsche zu flashen – aber vorher schauen erspart einen weiteren Download. 😉
  2. Firmware installieren
    Die Freifunker aus Hamburg haben auf ihren Seiten den Vorgang recht anschaulich dokumentiert: Firmware einspielenVORSICHT: DIE DORT VERLINKTE SOFTWARE IST NICHT FÜR UNSERE REGION VORGESEHEN!

     
  3. Einrichtung des Routers
    Nach dem Flashprogramm befindet sich der Router im „Konfiguratonsmodus“ und erwartet noch ein paar Einstellungen: Konfiguration

     
  4. Knotenname und Abschluss
    Damit dein neuer Freifunk-Router auf der Geomap für den Hattinger Stadtbereich angezeigt wird, sollte der Knotenname „FF-HAT-<xyz1234> lauten. Bewährt haben sich anstelle von „xyz1234“ z.B. der Name der Straße oder betriebenen Lokalität.
    Wenn das ganze Formular nun ausgefüllt ist kann unterhalb des Formulars auf “Fertig” geklickt werden. Es erscheint eine letzte Infoseite, während der Router nun bereits anfängt neu zu starten. 

Ab der Version 0.5 der Freifunk Firmware sind manuelle Updates nicht mehr notwendig. Das bedeutet, dass der Router die Updates selbstständig bezieht und installiert. Ab der Version 0.6 muss ein Knoten nicht mehr separat registriert werden, auch das passiert automatisch.